• 06
  • 01
  • 02
  • 04
  • 03
  • 05

Hofladen Halhof

„Das Fleisch stammt vom Heckrind. Die Tiere leben ausschließlich auf den Wiesen in der Johannisbach-Aue, also völlig stressfrei. In einer Ummelner Fleischerei werden sie verarbeitet. Ihr Fleisch ist würzig und zart“, erklärt Holger Focken-Kremer, reicht ein Stück Wurst zum Probieren. Mmmh, lecker! 
Honig aus der hofeigenen Imkerei, Mango- und Himbeeressig, Bärlauch-Pesto, Rotweinsenf, Rhabarbersaft, popofrische Eier und viele andere kulinarische Köstlichkeiten wetteifern um die Gunst des Besuchers.
Auf einer historischen Waage werden Kartoffeln ausgewogen, Tomaten vom Hof lagern in einer Kiste,  der bunte Sommerblumenstrauß sorgt für ein heiteres Ambiente.
Mit viel Liebe zum Detail und ausgesuchten Produkten haben Petra Focken-Kremer und ihr Mann den neuen Hofladen auf dem Halhof an der Talbrückenstraße eingerichtet.
Die Eheleute sind erfahrene Kaufleute, führten jahrzehntelang das Globetrotter Camp in der Bielefelder Innenstadt.

„Beim Schwalbenfest am 21. Mai haben wir zum ersten Mal aufgeschlossen, freuen uns sehr über die positive Resonanz“, sagt die charmante Geschäftsfrau, die für jeden Kunden stets ein freundliches Lächeln hat.
Besonders stolz ist das Ehepaar auf den Apfelsecco. Der stammt von Äpfeln der Streuobstwiesen, die die Halhof-Manufaktur mit seinen Jugendlichen pflegt und erntet. In einer Kellerei in Mainz werden sie zu diesem einzigartigen Secco verarbeitet.
Natürlich bieten Petra und Holger Focken-Kremer auch Äpfel und den daraus gekelterten klaren oder trüben Saft an, außerdem besondere Leckereien.
Eine Steinpilz-Risotto-Mischung zum Beispiel, Thunfischsauce oder Paprika-Marmelade: „Diese Produkte liefert uns ein befreundeter Hobbykoch, andere Produkte beziehen wir von Manufakturen aus der Region.
Wir waren wochenlang auf ostwestfälischen Höfen und bei Herstellern unterwegs, um nur das Beste für unsere Kunden auszusuchen.
Im Winter bieten wir zusätzlich Kaminholz an.“

Und wer es mal nicht direkt zum Hofladen schafft, der findet die beiden mit ihrem Verkaufswagen auch auf drei Wochenmärkten.

Am Mittwoch von 6.30-13.00 Uhr auf dem Bielefelder Siegfriedmarkt an, außerdem alle 14 Tage donnerstags von 14.00-18.00 Uhr auf dem Markt in Steinhagen und am Samstag von 7.30-13.00 Uhr an der Stiftskirche in Schildesche.

Kontakt & Öffnungszeiten

Hofladen Halhof
Talbrückenstraße 142
33609 Bielefeld
Telefon: 0176 62693920 und
0171 6444246

  • Dienstag:
    10.00-13.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
  • Mittwoch:
    geschlossen
    Markt:  Siegfriedplatz  07.00  –  14.00
  • Donnerstag:
    10.00-13.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr
  • Freitag:
    10.00-13.00 Uhr
    Markt:  Siegfriedplatz  07.00  –  14.00
  • Samstag:
    10.00-13.00 Uhr
    Markt: Schildesche  07.30 – 13.00
  • Ruhetag:
    Montag