Manufaktur

Zukunftsperspektiven für junge Menschen

Der Kinder- und Jugendverband 'SJD – Die Falken' führt im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit und des Jobcenters die Bielefelder Manufaktur durch. Diese berufsvorbereitende Maßnahme, mit produktionsorientiertem Ansatz, findet auf dem Halhof an der Talbrückenstraße in der Nähe des Obersees statt.

  • Dauer max. 12 Monate (ab September)
  • Arbeitszeit pro Woche 39 Stunden
  • Altersgruppe 16-25 Jahre
  • Berufliche Orientierung
  • Arbeiten und Lernen
  • Berufschulunterricht
  • Sozialpädagogische Begleitung
  • Nachrücken möglich

Während der Maßnahme wird Schritt für Schritt eine berufliche Weiterentwicklung geplant. Dabei unterstützen wir die jungen Menschen gezielt und aktiv. Sie lernen einen Arbeitsalltag kennen, arbeiten im Team, lernen Verantwortung zu übernehmen, verknüpfen Lernen und Arbeiten.

Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten. Sie haben Anspruch auf Berufsausbildungshilfe oder Ausbildungsgeld. Auch die Fahrkosten werden übernommen.

Hier werden die Jugendlichen in den zwölf Monaten eingesetzt, schnuppern quasi schon in Berufsfelder wie Gastronomie, Gärtner, Tierpfleger oder Landwirt hinein:

Im Hofcafé werden schmackhafte Speisen zubereitet und den Gästen serviert.
In der hauseigenen Imkerei wird Honig produziert. Den Honig bieten wir in unserem Hofladen und auf den Marktständen zum Verkauf an – ebenso den selbst hergestellten Apfelsaft.
Auf dem Halhof gibt es eine Kleintierhaltung sowie alte Nutztierrassen. Damit erinnern wir an eine alte bäuerliche Kultur, in der es das Wort „Massentierhaltung“ nicht gab. In der Tierpflege lernen die Jugendlichen viel über Verantwortungsbewusstsein und Verlässlichkeit.
Im eigenen Garten wird Obst und Gemüse angebaut. Es gibt auch ein Gewächshaus. An den Obstbäumen lernt man viel über Obstbaumschnitt und Gehölzpflege.
Die Bielefelder Manufaktur betreibt darüber hinaus Landschaftspflege am Obersee und in der Johannisbachaue.

Ansprechpartnerinnen

Gabriele Jaster

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Julia Bresecke

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!